Hans Hass Institut für Submarine Forschung und Tauchtechnik


Ehrungen

1949

Erster Preis des Bundeskanzlers für die „beste Filmidee für einen österreichischen Propagandafilm“.

 

1950

Goldene Gesellschaftsmedaille der Photographischen Gesellschaft in Wien.

 

1951

Der Film „Abenteuer im Roten Meer“ erhält den Internationalen Preis für lange Dokumentarfilme beim 2. Mostra Internazionale del Film Scientifico e del Documentario d’Arte in Venedig. 

 

1956

Die Fernsehserie „Diving to Adventure“ wird von der BBC zum „Programm des Jahres“ gewählt.

 

1959

Outstanding Underwater Photographer of the Year der Underwater Photographic Society USA. 

 

1974

Ehrenmitglied Verband Deutscher Sporttaucher.

 

1977

Berufstitel „Professor”, verliehen durch Wissenschaftsministerin Hertha Firnberg. 

 

1978

Ehrenmitglied der Europäischen Bildungsgemeinschaft-Verlags GmbH, Stuttgart.

 

1987

Wissenschaftsmedaille der Stadt Linz. 

 

1989

IADS-Lifetime Achievement Award (International Association of Diving schools).

 

1994

Goldene Ehrennadel des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST).

Ehrenpräsident „Förderkreis Sporttauchen“.

Reg Vallintine Award for Historical Diving Achievement, UK.

 

1995 

Benennung einer Tauchstelle in den Malediven als Hans Hass Place

 

1997

Reaching out-Award DEMA (Diving Equipment & Marketing Association) USA.

Diving Pioneer-Trophy der Historical Diving Society USA.

Diving Pioneer-Award der Historical Diving Society Italia. 

 

1998

Österreichisches Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst.

Zwei NOGI-Awards für Science und Distinguished Service, USA.

 

1999

Ehrenmedaille in Gold der Bundeshauptstadt Wien.

Ehrenpräsident PEN-Club Liechtenstein.

Konrad-Lorenz-Preis für Umweltschutz.

Goldenes Ehrenzeichen der Österreichischen Bundesinnung der Fotografen.

DANUBIUS Donauland-Sachbuchpreis.

Goldenes Lot des Verbandes der Deutschen Vermessungsingenieure. 

 

2001

Dieter-Plage-Lifetime Achievement Award für besondere Leistungen auf dem Sektor des Naturfilms.

 

2004

Christopher-Parsons Award für besondere Leistungen auf dem Sektor des Naturfilms. 

Ehrenmitglied der Gesellschaft "Protect the Maldives".

 

2005

Friedenspreis für Biologie der „World Association of Private Schools and Universities for Complementary Healing Practices“.

 

2006

Cayman Islands International Scuba Diving Hall of Fame Award.

Wyland ICON Award.

Beneath the Sea Special Award.

Pannatura-Preis für die großen Verdienste um den Naturfilm.

 

2009

Schmitz-Salue-Medaille vom Freundeskreis des Aquazoo-Löbbecke-Museum, Düsseldorf.

Elisabeth-Mann-Borgese Meerespreis Schleswig-Holstein.

 

2011

DIVA – Deutscher Entertainment Preis 

 

2012

Romy Platin für das Lebenswerk.

Eine Kegelschnecke, die in den Philippinen vorkommt, wurde nach ihm benannt (Protoconus hanshassi).

 

Im Aquazoo-Löbbecke-Museum in Düsseldorf befindet sich heute eine umfangreiche Dauerausstellung zu Hans Hass. Viele seiner Unterwasserkameras werden hier präsentiert.